Anti-Jagd-Training - Einsteiger-Tagesseminar
 Hilfe, mein Hund jagt! Seien es Rehe, Vögel oder Jogger, das Jagdverhalten des Hundes kann ein sehr frustrierendes Thema sein. Man fühlt sich als Hundehalter hilflos, wenn man allein im Wald steht, seinen Hund nur noch von hinten sieht und alles Rufen und die beste Fleischwurst nichts hilft. Außerdem sind Jagdausflüge gefährlich und können unschön enden.
Jagdverhalten betrifft nicht nur die Jagdhunderassen, sondern es kann grundsätzlich bei jedem Hund auftreten. Die Gründe, wann und warum es auftritt, sind vielfältig. Manche Hunde jagen aus Langeweile, manche sind "echte" Jäger, andere wiederum haben vielleicht als ehemalige Straßenhunde gelernt, sich ihr Futter selbst organisieren zu müssen.


Beim Anti-Jagd-Training lernen Sie, das Jagdverhalten Ihres Vierbeiners zu verstehen und zu kontrollieren. Gemeinsam erarbeiten wir den für Sie und Ihren Hund am besten passenden Trainingsweg. Der Jagdinstinkt des Hundes lässt sich nicht "abstellen", aber mit konsequentem Training unter Kontrolle bringen, sodass Sie die Spaziergänge mit Ihrem Hund wieder entspannt genießen können.


Antijagdtraining Einsteiger-Tagesseminar
Umfang: Tagesseminar von 11- 17 Uhr
Ort: 56206 Hilgert
Teilnehmer: ab 4 Mensch-Hund-Teams
Inhalte:
• theoretische Einführung in Jagdverhalten & Trainingsmöglichkeiten
• Aufmerksamkeit & Orientierung am Menschen 
• sinnvoller Einsatz der Schleppleine, Radiustraining
• Einsatz eines Markersignales
• Impulskontrolle
 
Termin: 26. Juli 2015
Leitung: Natalie von Oppeln
Preis: € 85,-- pro Hund
Bitte mitbringen: normale Leine und Schleppleine, gute Leckerchen, falls vorhanden Clicker

Bitte anmelden bei:

Bianca Brühl: 02624/948141 oder 0160/96 74 63 88  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zurück zur Kursübersicht