Kurs Longieren

Ihr Hund interessiert sich draußen für alles, nur nicht für Sie? Dann ist das Longieren vielleicht genau das Richtige für Sie. Es ist eine relativ neue, aber sehr effektive Möglichkeit, um die soziale Kommunikation und Beziehung zwischen Mensch und Hund zu stärken.

Beim Longieren läuft der Hund (anfangs angeleint) um einen Kreis (z.B. aus Zelthaken und Absperrband) herum, während der Hundehalter sich im Inneren des Kreises befindet. Der Hund wird nun weder mit Leckerli gelockt, noch wird die Anstrengung unternommen, ihn möglichst eng an sich zu binden. Es werden auch keinerlei bekannten Signale wie z.B. "Fuß" gegeben. Ihr Hund wird lernen, dass er außerhalb des Kreises bleiben und von sich aus auf Sie achten muss. Er wird aufmerksamer und interessierter an Ihnen werden. Sie wiederum werden lernen, besser auf die Signale Ihres Hundes zu achten und Ihre Körpersprache gezielter einzusetzen. Ganz nebenbei wirkt sich das Longiertraining auch positiv auf die Leinenführigkeit aus.

Im weiteren Verlauf des Trainings wird die Distanz zwischen Halter und Hund immer mehr erhöht, es werden Richtungswechsel und Gehorsamsübungen auf Distanz eingebaut.

Das Longieren ist eine schöne Möglichkeit, Hunde sowohl körperlich als auch geistig auszulasten. Der größte Gewinn ist aber die bindungsstärkende Komponente, welche sich nach einigem Training auch im Alltag durch einen aufmerksameren Vierbeiner bemerkbar machen wird.

Dieses Tagesseminar richtet sich an Longier-Anfänger sowie an Teams, die bereits erste Longier-Erfahrungen gemacht haben. Es wird mit jedem Mensch-Hund-Team individuell gearbeitet werden.


Bitte anmelden bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , 02624.948141 oder 0160.96746388

zurück zur Kursübersicht

Longierkurs