B.A.R.F

Oft werde ich von Teilnehmern gerade aus den Welpengruppen gefragt, wie ernährst Du Deine Hunde eigentlich? Gerne gebe ich dann die Antwort: BARFEN! Ja, ich BARFE meine Hunde. Dann werde ich gefragt: "Was bedeutet das denn?" Die Antwort lautet hierauf: "Bones and raw food!" Übersetzt also bedeutet BARFEN, die Hunde werden mit Knochen und rohem Futter gefüttert.

Unsere Vierbeiner wurden in Ihrer Entwicklung zwar häuslicher, jedoch wurden während dieser Entwicklung Ihre Verdauungsorgane nicht domestiziert. Gerade deswegen kann ich diese Ernährung bestens empfehlen.

Und nicht nur Hunde sollten BARF gefüttert werden, auch bei der Ernährung meiner lieben Katzen habe ich mit diesem Ansatz beste Erfahrungen gemacht. Durch die Ernährung mit Gemüse, Obst, rohem Fleisch und Knochen wird eine natürliche Ernährung unserer Vierbeiner sichergestellt.

In der freien Natur ernähren sich Wölfe, früher und heute, nicht nur vom Fleisch ihrer Beutetiere, sondern sie verzehren ebenfalls den Mageninhalt, weil sie diesen brauchen. In der Regel fressen Wölfe Pflanzenfresser.

Gerade bei Hunden mit Problemen wie z. B. Allergien mit Juckreiz, Unwohlsein oder Nervosität führt eine Futterumstellung oft zur erheblichen Besserung. Ein gesundes Immunsystem hängt von einem gesunden Darm ab und ein gesunder Darm von der richtigen Ernährung. Dazu gehört auch, den Hund (sich selbst im übrigen auch!) nicht unnötig mit chemischen Zusätzen zu belasten.

Wie heißt es so schön : Du bist, was Du isst.

Bitte sprechen Sie mich bei weiteren Fragen an. Gerne bin ich bereit, zu helfen. Sie werden erstaunt sein, was für eine starke Lebenskraft eine artgerechte Ernährung schenken kann. Ihr Tier wird es Ihnen danken!